July 4, 2020

Tag 1 - Brülisau zur Zwinglipasshütte

Tour: Brülisau - Hoher Kasten - Sachser Lücke - Roslenalp - Mutschen - Zwinglipass - Zwinglipasshütte

Es ging zunächst mit Bahn und Bus zur Kastenbahn nach Brülisau. Wir haben noch an der Kastenbahn gefrühstückt und stiegen dann ca. 2h zur Bergstation der Kastenbahn auf. Dort lassen sich Getränke auffüllen und eine Toilettenpause einlegen. Der Aufstieg ist T2 von der Schwierigkeit, aber aufgrund der langen Strecke ist schon Kondition gefragt. Ausgehend von der Bergstation, ging es den Kamm entlang über die Sachser Lücke und die Roslenalp zum Fuß des Mutschen. Wir haben auf den Aufstieg des Mutschen aufgrund der Wolken im Rheintal verzichtet. Über den Zwinglipass geht es dann zur Zwinglipasshütte. Diese selbst ist erst kurz vorher angeschrieben, dementsprechend der Beschilderung Zwinglipass folgen.

Die Zwinglipasshütte ist ein absolutes Highlight und die Atmosphäre sehr familiär, da die Bewirtschaftung über die SAC Sektion Toggenburg in Eigenregie nur am Wochenenede erfolgt. Wasserverpflegung mit 3 Fr für 1 Liter (da Wasser aufbereitet) ist meiner Meinung nach etwas zu teuer. Zum Frühstück muss man das Brot selbst mitbringen, was aber kein Problem ist.

Unterkunft: Zwinglipasshütte

Ausblick über die Sachser Lücke:
Kleines Schneefeld beim Aufstieg:
Ausblick auf dem Zwinglipass:

Kartenausschnitt (erzeugt mit GPXSee, Kartenmaterial © OpenStreetMap-Mitwirkende)

Tag 0 - Anreise von Stuttgart nach Steinegg Tag 2 - Zwinglipasshütte nach Wildhaus

© Fabian Aigner 2020

Powered by Hugo & Kiss.